Ferien mit Familie, Pferd und Hund in schönen Ferienhäusern in den Niederlanden
Ferien mit Familie, Pferd und Hund in schönen Ferienhäusern in den Niederlanden

Stallordnung

Eigentlich dachten wir wir kämen ohne so etwas aus, aber leider geht es dann doch nicht anders.

 

Sie finden die Stallordnung, als Aushang, auch bei uns in der Sattelkammer.

 

Wir bitten um Beachtung.

 

Danke für Ihr Verständnis, Ihr Den Möllenhof Team

 

 

Stall- und Hofordnung

  1. Die Benutzung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr.

     

  2. Der Betrieb haftet nicht für Unfälle, Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die insbesondere durch Privatpferde, Diebstahl, Feuer oder andere Ereignisse gegenüber Personen, Pferden oder anvertrautem Gut verursacht werden oder sonst wie an privatem Eigentum der Kunden oder Besucher entstehen.

     

  3. Wichtig: Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass alle Pferde gegen Influenza und Tetanus geimpft sind. Außerdem sollten Ihre Pferde ausreichend entwurmt sein.

  4. Ein Equiden Pass oder amtliches Impfbuch ist verpflichtend und muss beim Transport des Pferdes immer dabei sein !
     

  5. Ihr Pferd benötigt eine eigne Pferdehaftpflicht Versicherung.

     

  6. Sie stehen bei uns am Stall auf eigene Gefahr, Risiko und Versicherung. Dies gilt sowohl für Ihr Pferd, Ihr Zubehör, ihr privates Eigentum sowie Auto und auch Anhänger. Wir übernehmen keine Haftung für Beschädigung oder Diebstahl.
     

  7. Alle Vorgänge auf der Reitanlage, dem Hof und in der Umgebung geschehen auf eigene Gefahr, Risiko und Versicherung.

     

  8. Alle Pferde bekommen 2 x am Tag reichlich Heu und Basis Pellets. Futter, Heu, etc. obliegen NICHT der Selbstbedienung. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Ihnen die Futtermengen zu gering erscheinen. Wenn zu viel gefüttert wird, bleibt das Heu i.d.R. liegen und wird vom Pferd als Einstreu genutzt, wofür es zu schade und zu teuer ist und uns zudem das ausmisten erschwert.
     

  9. Ein Laufenlassen der Pferde auf dem Reitplatz ist verboten. Die Benutzung der Hindernisse steht jedem Reiter frei, jedoch haftet er für jegliche Schäden, die er oder das von ihm trainierte Pferd verursacht. Schäden sind sofort zu melden. Jeder Benutzer stellt die Sachen ordnungsgemäß und sauber dahin zurück, woher er sie geholt hat. Auf keinen Fall dürfen Stangen auf dem Boden liegen bleiben.
     

  10. Auf dem Reitplatz des Hofes gelten die allgemein üblichen Bahnregeln. Jeder Nutzer hat sich über diese eingehend zu informieren. Longieren auf dem Reitplatz ist nur zulässig, wenn der allgemeine Reitbetrieb nicht gestört wird und die anwesenden Reiter einverstanden sind.

    Bitte den Reitplatz, wegen des Textilbelages NICHT abäppeln !!!
     

  11. Die Putzplätze Wege und der gesamte Hof sind bitte grundsätzlich vor und nach dem Reiten von den Hinterlassenschaften zu reinigen und zu fegen. Nicht erst nach dem Reiten, dem Ausritt, etc.
     

  12. Das Betreten fremder Boxen, sowie das Füttern fremder Pferde ist streng verboten. Nur mit Erlaubnis der jeweiligen Besitzer kann dies gestattet werden.
     

  13. Der Stromzaun darf nur im Notfall ausgeschaltet werden. Alle Stromverbindungen der Paddocks und Weiden sind geschlossen zu halten, da ansonsten die Stromverbindung unterbrochen wird und die Sicherheit der Pferde somit nicht mehr gewährleistet ist.

     

  14. Wir alle waren einmal Klein - oder haben Kinder und Enkelkinder - und wollen in Ruhe und Sicherheit für uns alle dem Reitsport nachgehen. Daher ist das Laufen und Rennen sowie Inliner- Roller, Fahrrad fahren etc. in der Stallgasse und vor den Pferdeboxen strikt untersagt. Auf dem Hof bitte auf Reiter und Kutschen achten und sich rücksichtsvoll verhalten. Das heißt, Pferd und Kutsche haben Vorfahrt. Ebenso ist es für alle Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres verboten ohne Aufsicht die Weiden zu betreten. Jede Aufsichtsperson hat dafür Sorge zu tragen, dass sich möglichst kein Pferd erschrickt, egal ob in der Box oder unterm Reiter. Die Kinder bitte nicht in der Nähe des Reitplatzes laut und hektisch spielen lassen. Wenn alle aufeinander Rücksicht nehmen und alle nicht Wissenden darüber aufgeklärt werden, wie wir uns am besten in einem Reitstall verhalten, werden alle glücklich und zufrieden sein.

     

  15. Fremde Sättel, Schränke, Futtermittel etc. sind für jeden grundsätzlich TABU!
     

  16. Hunde müssen angeleint sein. Die Hunde müssen allen Menschen und Tieren gegenüber friedlich gesinnt sein und jeder Hundehalter der seinen Hund mitbringt, muss eine entsprechende Versicherung haben.

    Eigentlich etwas selbstverständliches, aber es muss leider auch auf folgendes hingewiesen werden:

    Grünanlagen, Stallgebäude und der Hof dürfen nicht als Hundeklo dienen, versehentliche „Häufchen“ sind von den Hundebesitzern unmittelbar zu entfernen.
     

  17. Jeder ist für die Entsorgung des Mülls den er selbst verursacht hat verantwortlich, d. h., alle nehmen leere Verpackungen, Medikamentenreste, kaputtes nicht mehr benötigtes Reitzubehör etc. mit nach Hause und entsorgen es dort. Organischer Müll darf auf den Mist. Ein Zwischenlagern des Mülls im Stall ist nicht erwünscht. Kleinmüll wie z. B. Süßigkeitenpapier ist in den Tonnen zu entsorgen und bitte nicht liegen zu lassen.

     

Am besten geht alles immer miteinander, dass heißt wer sich untereinander abspricht und einander entgegen kommt wird auch am meisten Spaß und Freude am Reitsport haben.

 

Sei freundlich zu allen, die Dir draußen begegnen. Verschaffe dem Reitsport Sympathien, keine Gegner.

 

Diese Stallordnung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann jederzeit ergänzt oder geändert werden.

 

Hier finden Sie uns

Den Möllenhof

Morskers Driehuisweg 18

Winterswijk - Meddo

Niederlande

 

Kontakt und Reservierung

Rufen Sie uns gerne an unter

Gabi Desinger

+49(0)15776075673

info@denmoellenhof.de

Befreundete Links:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© den moellenhof